Schlüsselwortmethode

Schlüsselwortmethode

Die Schlüsselwortmethode ist eine Mnemotechnik, um effizient und langfristig Vokabeln zu lernen. Die Methode ist so einfach wie genial: Jede Vokabel wird gehirngerecht als Bild mit ihrer Übersetzung verknüpft. Durch einfaches Lesen dieser meist sehr lustigen Szenen werden die Vokabeln gelernt. So lassen sich spielerisch und völlig mühelos 100 bis 200 Vokabeln in nur einer Stunde lernen.

Für die Schlüsselwortmethode gibt es keinen nachweislichen geistigen Vater. Wahrscheinlich kamen beim Lernen von Vokabeln schon immer ähnliche Methoden zum Einsatz. Viele wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die Schlüsselwortmethode die effektivste Methode zum Vokabellernen ist.

Studie zur Schlüsselwortmethode

LaGeiss-Methode – Weiterentwicklung der Schlüsselwortmethode

Eine Weiterentwicklung der Methode stellt die LaGeiss-Methode (nach unseren Namen Helmut Lange und Oliver Geisselhart) dar. Danach gibt es zu jedem Bild noch zusätzlich zwei Fragen.

Beispiel 1:
lion – Löwe

Bild: Im Zoo kann man sich neuerdings einen Löwen leihen.

Frage 1: Was kann man sich neuerdings im Zoo leihen?)
Antwort 1: Einen Löwen. (englisch – deutsch

Frage 2: Was kann man mit dem Löwen aus dem Zoo machen?
Antwort 2: Man kann sich ihn leihen. (deutsch – englisch)

Beispiel 2:
moose – Elch

Bild: Der Elch schleckt mit seiner großen Zunge einen Teller Apfelmus auf einmal aus.

Frage 1: Wer schleckt das Apfelmus mit seiner großen Zunge aus?
Antwort 1: Der Elch (englisch – deutsch)

Frage 2: Was schleckt der Elch mit seiner riesigen Zunge aus?
Antwort 2: Das Apfelmus (deutsch – englisch)

Weitere Beispiele:
In nur 60 Sekunden haben Sie 10 Französischvokabeln gelernt. Sie glauben es nicht? – Dann probieren Sie es aus. An dieser Stelle folgt demnächst ein Demonstrations-Film.